VITA


Die in Bulgarien geborene Pianistin Mirella Petrova begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 5 Jahren an der Spezialmusikschule “Prof. Wesselin Stoyanov“ in ihrer Heimatstadt Russe. Ihr Konzertdebüt gab sie bereits zwei Jahre später mit J. Haydns Klavierkonzert C- Dur in der Philharmonie Russe.

1992 führte ihr Weg sie nach Dresden, wo sie an der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber“ in der Klasse von Prof. Detlef Kaiser das Studium aufnahm. Nach erfolgreich abgelegten Examina als Pianistin und Pädagogin absolvierte sie ein Aufbaustudium im Fach Klavier “mit Auszeichnung“ und schloss daran ein Aufbaustudium im Fach Kammermusik bei Prof. Detlef Kaiser und Prof. Peter Bruns an. Künstlerische Anregungen erhielt sie darüber hinaus auf internationalen Meisterkursen bei Michail Wosskressenski, Klaus Hellwig, Karl-Heinz Kämmerling, Detlef Kraus, Peter Rösel, Elza Kolodin, Christian Zacharias, Jacques Rouvier und Lazar Bermann. Weitere wichtige Impulse im Bereich der Liedgestaltung gewann sie durch die Zusammenarbeit mit Olaf Bär, Gertrud Geißler und Semjon Skigin.

Mirella Petrova wurde bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben mit Preisen bedacht, darunter in Usti nad Labem/Tschechien sowie bei den Klavierwettbewerben „Maria Canals“ in Barcelona/Spanien und “Konzerteum“ in Markopoulo/Griechenland. 1999-2000 wurde sie mit dem DAAD-Preis und mit dem „Carl Maria von Weber – Stipendium“ für Musik der Stiftung Kunst und Kultur ausgezeichnet.

Sie trat auf bei Festivals wie das Musikfestival in Riga/Lettland, Schleswig-Holstein Musik Festival, Klavierfestival Ruhr, “Apollonia Festival of Arts”, „Varna Summer“ und “March Music Days” in Bulgarien. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen dokumentieren ihre Laufbahn.

Als begeistert aufgenommene Solistin gastiert sie unter Dirigenten wie GMD Prof. Jörg-Peter Weigle, GMD Naoshi Takahashi, Ivan Wulpe, Aleksej Izmirliev u.a. Neben ihrer solistischen Konzerttätigkeit widmet sich Mirella Petrova intensiv der Kammermusik in den unterschiedlichsten Besetzungen, so unter anderem im Klavierduo, Lied- Duo sowie Kammermusik mit Streichinstrumenten.

Konzertreisen führten sie nach Griechenland, Polen, Bulgarien, Tschechien, Spanien, Japan und in die Türkei.

Im Jahr 2014 nahm sie als Solistin der Elbland Philharmonie Sachsen die CD „Ein Wagner- Abend in Graupa“ auf. Zudem führte sie das Tripelkonzert von L. v. Beethoven mit Sayako Kusaka/Violine und Prof. Peter Bruns/Violoncello auf. Im Frühjahr 2015 war sie mit diesem Ensemble bei dem Präsidentenorchester in Ankara zu Gast.

Neben ihrer umfangreichen Konzerttätigkeit unterrichtet Mirella Petrova seit 1997 Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden.